Klein-Felsenburg

JAHRESTAGUNGEN der
JOHANN-GOTTFRIED-SCHNABEL-GESELLSCHAFT

Bei der jährlich Anfang November stattfindenden Tagung der Gesellschaft werden Ergebnisse der Schnabel-Forschung vorgestellt und diskutiert. Die Beiträge entfalten überdies ein breites Spektrum der europäischen Geschichte in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

 

2005    2006    2007    2008    2009    2010    2011    2012    2013    2014    2015    2016    2017

 

Die 22. Jahrestagung
findet am Samstag, dem 8. November 2014, in Stolberg/Südharz statt,
und zwar im Empiresaal (Roter Saal) des Schlosses Stolberg
von 14 bis 18 Uhr

Programm

Marcus Czerwionka und Robert Wohlleben, beide Hamburg, stellen die erste wissenschaftliche Edition der Erstausgabe von Johann Gottfried Schnabels Roman Der im Irr-Garten der Liebe herum taumelnde CAVALIER (1738) vor

Prof. Dr. Günter Dammann, Neu Wulmstorf: Themenvorschläge für die geplante Konferenz zu Johann Gottfried Schnabels Roman
Der im Irr-Garten der Liebe herum taumelnde CAVALIER
2015 in Stolberg

Heidi Nenoff, Leipzig: Die Wünschelrute des Magiers Vincentius
im Kontext der zeitgenössischen Wünschelrutendebatte
des 17. und 18. Jahrhunderts

Gerd Schubert M. A., Berlin: »gewisser Ursachen halber« – oder:
»Tote Dichter sterben nie«.
Bemerkungen zu GISANDERs posthumem Weiterwirken

Axel Wellner, Ebergötzen: Der Dichter Otto Erich Hartleben als »Protokolletarier der Justiz« in Stolberg.
Zum 150. Geburtstag des Dichters

——oooOooo——

Abendprogramm
(20 Uhr im Saal des Hotels »Stolberger Hof«, Markt 6)

Hinkende Boten

——oooOooo——

Die Mitgliederversammlung
der Johann-Gottfried-Schnabel-Gesellschaft
findet am Sonntag, dem 9. November 2014, um 10 Uhr im Versammlungsraum des Gasthauses »Kupfer«, Am Markt 23, statt.